Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Am Donnerstagabend kam es zu einem dramatischen Unfall in der Nähe von Elmshorn. Ein 85-Jähriger aus Bokholt-Hanredder wurde von einem Zug der AKN erfasst und tödlich verletzt. Gegen 18 Uhr schob er sein Fahrrad über den unbeschrankten Bahnübergang. Einen Zusammenprall konnte der Lokführer trotz eingeleiteter Schnellbremsung nicht mehr verhindern. Das Hupen des Lokführers hat der Mann offenbar nicht gehört. Ein emotionaler Einsatz auch für die Freiwillige Feuerwehr Bokholt-Hanredder, weil viele den Verstorbenen als ehemaligen Kameraden kannten. Die Einsatzkräfte wurden deshalb von der Freiwilligen Feuerwehr Elmshorn abgelöst und von einer Notfallseelsorgerin betreut. Die Bahnstrecke blieb vier Stunden lang gesperrt. Die Polizei ermittelt jetzt, wie genau es zu dem Unfall kommen konnte.

Zur Startseite