Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Die Welt hat ein massives Plastikproblem und noch immer gibt es überall Plastikverpackungen und -tüten. In diversen Restaurants gibt es zudem noch Plastikstrohhalme. Das will eine Schleswig-Holsteinerin ändern – mithilfe von inhaftierten Frauen der JVA Lübeck. Den Frauen, die dort einsitzen, ist eine regelmäßige, tägliche Arbeit wichtig. Sie schneiden Roggenstrohhalme im Akkord auf verschiedene Längen. Ist wieder eine Ladung fertig zum Verschicken, wird sie von der Chefin selbst abgeholt. Von ihrem Zuhause aus gehen sie dann auf die Reise. Mittlerweile nehmen Freunde die Strohhalme sogar mit nach Japan und auf die Malediven.

Zur Startseite