Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Die als „längster Schwarzbau der Republik“ bekannt gewordene Umgehungsstraße in Bensersiel ist am Montag für den Verkehr freigegeben worden. Die 2,1 Kilometer lange Straße war 2017 nach einem Gerichtsentscheid gesperrt worden, weil sie mitten durch ein europäisches Vogelschutzgebiet führt. Mit einem klagenden Eigentümer, dem knapp die Hälfte der Straßenfläche gehört, hat sich die Kommune auf eine Kaufsumme von vier Millionen Euro geeinigt. Der damals illegale Straßenbau hatte 2011 8,4 Millionen Euro gekostet.

Zur Startseite