Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Wer mit akuten Beschwerden ins Krankenhaus geht, möchte möglichst schnell behandelt werden. Es kann jedoch sein, dass man gefühlte Ewigkeiten in der Notaufnahme wartet, weil diese viel zu voll ist. Erst am Dienstag haben rund 3.000 Ärzte in Hannover für bessere Arbeitsbedingungen demonstriert. Die Mediziner arbeiten tagtäglich an der Belastungsgrenze, denn immer mehr Patienten kommen mit Lappalien in die Notfallambulanz. Fast jeder zweite Patient könnte ebenso gut zum Hausarzt gehen.

Das Problem ist bekannt und deshalb will Bundesgesundheitsminister Jens Spahn eine Reformierung des Notfalldienstes. Geplant ist unter anderem ein gemeinsames Notfall-Leitsystem, das unter den Rufnummern 112 und 116117 zu erreichen ist. Herzstück ist aber die Etablierung eines integrierten Notfallzentrums. Doch über diese Neuerungen und das Konzept ist nicht jeder in Niedersachsen begeistert.

Zur Startseite