Für den Bau der neuen U-Bahn-Linie 4 Richtung Horner Geest braucht die Hochbahn ab Ende des Jahres Platz, um das ausgehobene Erdreich zu lagern. Dafür komme nur die Rasenfläche infrage, die direkt an den Kunstrasenplatz grenzt und auch vom Hockey-Club MTHC als Trainingsgelände genutzt wird. Das Herzstück des Clubs, der Kunstrasenplatz, müsse nicht weichen, versichern Hochbahn und Bezirk. Doch die Kündigung der Pacht gilt auch für das Areal, auf dem sich der Platz befindet, was für Aufregung und Verwirrung sorgte.

Der Kunstrasenplatz ist nun aber wohl dauerhaft gesichert – und bis zum Beginn der Bauarbeiten in knapp einem Jahr soll der Club auch auf der Naturrasenfläche weiter trainieren dürfen. Darüberhinaus gibt es den Plan, einen weiteren Sportplatz in der Umgebung nutzen zu dürfen. Der Verein und der Bezirk wollen dazu im Gespräch bleiben.

 

Zur Startseite