Die Rader Hochbrücke, die nahe Rendsburg den Nord-Ostsee-Kanal überquert, gilt als „Lebensader“ in Schleswig-Holstein. Rund 54.000 Fahrzeuge nutzen die Autobahnbrücke jeden Tag. Vor fünf Jahren hatten Experten bei einer Routineuntersuchung Risse in den 28 Betonpfeilern festgestellt. Keiner weiß genau, wie lange das Bauwerk noch durchhält. Jetzt wird die Brücke turnusmäßig überprüft.

Zur Startseite