Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Im Tropen-Aquarium Hagenbeck in Hamburg gibt es ein Korallenriff. Dieses Riff könnte jetzt dabei helfen, das weltweite Korallensterben in freier Wildbahn zu verlangsamen. Nur 0,1 Prozent der Weltmeere sind von den Nesseltieren bedeckt – aber in genau diesen Bereichen leben 25 Prozent der bekannten Meeresfische. Das Know-how der Mitarbeiter:innen des Tropen-Aquariums und finanzielle Hilfen der Hagenbeck-Stiftung sollen jetzt den freilebenden Korallen helfen, zu überleben.

Zur Startseite