Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Die Landwirte wehren sich schon seit längerem gegen die Umweltauflagen der Bundesregierung. Deshalb sind am Dienstag rund 10.000 Bauern aus ganz Deutschland vor das Brandenburger Tor in Berlin gezogen und haben gegen die Agrarpolitik demonstriert. Auch aus Niedersachsen sind mehr als 1.000 Landwirte mit ihren Treckern in die Hauptstadt gefahren. Sie kamen aus allen Himmelsrichtungen und lassen nicht locker, denn sie wollen die Regelungen, zum Beispiel rund um die neue Düngeverordnung, nicht hinnehmen und fordern Gespräche statt Verbote. Seit einer Woche gibt es immer wieder Trecker-Sternfahrten in ganz Deutschland.

Zur Startseite