Trauer um Hansi Brake: „Helping Hands“-Gründer überraschend verstorben

Das Emsland trauert um Hansi Brake, den Gründer der humanitären Hilfsorganisation „Helping Hands“. Am Donnerstagabend ist der Dörpener im Alter von 63 Jahren überraschend verstorben. Brake setzte sich sein Leben lang für Bedürftige ein. Die Leidenschaft anderen zu helfen behielt er bis zum Schluss: „Wenn man Menschen glücklich macht, dann macht das uns auch glücklich. Jeden von uns“.

Hansi Brake verstarb unerwartet am 02.01.2020. Vor 24 Jahren gründete er die Hilfsorganisation „Helping Hands“. Foto: 17:30 SAT.1 REGIONAL

Er war das Gesicht des Vereins

Vor 24 Jahren gründete Hansi Brake den Verein „Helping Hands“ zusammen mit seiner Frau Roswitha. Regelmäßig fuhren die Vereinsmitglieder Kleiderspenden, aber auch Krankenhausausstattung und Spielsachen nach Osteuropa. Brake hat den Verein wie kein Zweiter geprägt. Bei einer Weihnachtsspendenaktion für Bedürftige kamen 2019 insgesamt 18.500 Päckchen mit Hygieneartikeln und Süßigkeiten zusammen, die Brake und seine Kollegen selbst nach Rumänien und Moldavien brachten.

Weihnachtshilfe: „Helping Hands“ will 18.500 Pakete zu Kindern nach Rumänien bringen

2014 wurde Brake für seinen Einsatz die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen.

Die Arbeit der Organisation ruht vorerst. Momentan werden keine Sachspenden angenommen. Hunderte Menschen drücken ihre Anteilnahme auch auf den sozialen Netzwerken aus:

eis

Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger
Zur Startseite