Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

In der Nacht zu Mittwoch hat sich ein Horror-Unfall auf der A1 im Kreis Oldenburg ereignet. Fünf Menschen – vier Männer und eine Frau aus Polen – kamen dabei ums Leben. Ein Transporter war in ein Stauende gefahren. Der Aufprall war so heftig, dass alle Insassen sofort tot waren.

Für alle eingesetzten Kräfte war der Unfall extrem belastend. Noch in der Nacht wurde mit der Nachsorge begonnen. Polizei und Staatsanwaltschaft versuchen nun, die genaue Unfallursache herauszufinden – auch, ob Übermüdung durch eine zu lange Fahrt in Frage kommt. Für die Bergungs- und Rettungsmaßnahmen war die Autobahn bis in die frühen Morgenstunden gesperrt.

Zur Startseite