Am Mittwochabend ist ein 11-jähriger Junge mit seinem Fahrrad auf einem Radweg in Hannover gefahren. An einer Kreuzung wurde er dann von einem Lkw erfasst und getötet. Die Mutter des Jungen musste den furchtbaren Moment mit ansehen. Fest steht: Sowohl für den Lkw-Fahrer als auch für den kleinen Jungen standen die Ampeln auf grün. Vermutlich hatte der 36-Jährige das Kind schlichtweg übersehen.

Zur Startseite