Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Der Niedersächsische Städte- und Gemeindebund fordert mehr Unterstützung vom Land für die Tourismusbranche. Nach dem Vorbild Bayerns soll etwa für Kur- und Heilorte ein digitales Gesundheitsportal aufgebaut werden. Außerdem könnten gemeinsame Werbekonzepte, abgestimmte Buchungssysteme und die Digitalisierung der Tourismuswirtschaft die 300.000 Arbeitsplätze und die daran hängenden Steuereinnahmen sichern. Beim digitalen Wirtschaftsdialog wollen am Donnerstag Vertreter:innen des Städte- und Gemeindebundes mit Niedersachsens Wirtschaftsminister Althusmann über das Thema beraten.

Zur Startseite