Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Im November 2017 ist ein drei Monate alter Säugling in Lindhorst im Kreis Schaumburg gestorben. Offenbar wurde der kleine Elias von jemandem so stark geschüttelt, dass er zwei Tage später an den Folgen der dadurch entstandenen Hirnverletzungen trotz Notoperation starb. Ein Gerichtsgutachter stellte später fest, dass der Junge schon früher geschüttelt wurde. Das letzte Mal war tödlich. Dennoch konnte das Gericht nicht eindeutig feststellen, was genau passiert ist. Der 23-jährige angeklagte Vater Dominik R. wurde daher am Freitag vor dem Landgericht Bückeburg aus Mangel an Beweisen freigesprochen. Die Staatsanwaltschaft prüft weitere Ermittlungen gegen die anderen Personen, die mit Elias am Tattag zusammen waren.

Zur Startseite