Tödlicher Unfall in Hannover: 58-jähriger Radfahrer von Auto erfasst – Polizei sucht Zeugen

Symbolbild: Pixabay

An der Christuskirche in Hannover ist es am Donnerstagnachmittag zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei dem ein 58 Jahre alter Radfahrer von einem Auto erfasst und tödlich verletzt wurde. Die Polizei sucht jetzt Zeugen, die den Unfallhergang beobachten haben. 

Nach bisherigen Erkenntnissen ereignete sich der Unfall gegen 15:35 Uhr im Einmündungsbereich der Straßen An der Christuskirche und Schloßwender Straße. Ein 62 Jahre alter Hannoveraner fuhr auf der Schloßwender Straße in Richtung Arndtstraße und stoppte seinen Opel an der roten Ampel. Bei Grünlicht setzte der 62-Jährige seine Fahrt auf dem rechten von zwei Fahrstreifen fort. Auf Höhe der Radfahrerfurt kollidierte er mit dem von links kommenden 58-jährigen Radfahrer. Dieser wurde frontal erfasst und durch den Aufprall auf den Gehweg geschleudert. Der Radfahrer erlitt lebensgefährliche Verletzungen. Er wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht, wo er verstarb.

Aufgrund der Rettungsmaßnahmen und den Maßnahmen in Bezug zur Unfallaufnahme kam es zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen.

Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, werden gebeten sich beim Verkehrsunfalldienst Hannover unter der Rufnummer 0511 109-1888 zu melden.

Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger
Zur Startseite