Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Eine Räumungsklage war offenbar der Grund für die gestrige Bluttat vor dem Amtsgericht in Celle. Laut der Staatsanwaltschaft hatte eine 49-Jährige Vermieterin ihren Mieter wegen rückständiger Zahlungen verklagt. Unmittelbar vor dem angesetzten Termin erschoss der 78-Jährige die Frau aus nächster Nähe. Die Tatwaffe befand sich dabei in einem Aktenkoffer des Mannes. Danach setzte er sich an die Wand des Gerichtsgebäudes und töte sich selbst. Der Tatvorgang konnte anhand von Aufzeichnungen der Überwachungskameras ausgewertet werden.

Zur Startseite