Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Sogenannte Tiny Houses sind Eigenheime, die manchmal nur 15 Quadratmeter groß sind. Sie sind klein, aber total angesagt. Nicht nur bei Studierenden oder Singles – auch Familien interessieren sich für das Wohnen im Grünen ohne große Fläche.

In Bad Segeberg ist sich die Kommunalpolitik einig, auf einem bislang unbebauten Grundstück die kleinen Holzhäuser zu genehmigen. Da Wohnraum in Bad Segeberg dringend gebraucht werde, seien Klein- oder Kleinsthäuser ohne Keller die beste Lösung. Kritiker fürchten, dass sich die Siedlungen zu sozialen Brennpunkten ähnlich den Wohnwagensiedlungen, den sogenannten Trailer Parks, in den USA entwickeln könnten. Die Gefahr sehen die Politiker:innen der Wählergemeinschaft BBS nicht.

Zur Startseite