Hamburgs Lehrer können ab sofort digitales Lernmaterial von einer Internet-Plattform in ihren Unterricht einbauen. Das sogenannte „Digital Learning Lab“ ist von 30 Lehrerinnen und Lehrern sowie der Technischen Universität Hamburg entwickelt worden. Zurzeit sind 60 Unterrichtsbausteine verfügbar, das Angebot soll nach und nach erweitert werden. Schulsenator Ties Rabe betonte, dass Stift und Arbeitsheft nicht verdrängt werden , sondern das alles zusammen möglich ist. Außerdem arbeite die Schulbehörde daran, alle Unterrichtsräume mit WLAN-Zugang auszustatten. Das Digital Learning Lab kann nicht nur von Lehrern genutzt werden, sondern ist öffentlich und kostenlos im Internet verfügbar.

> Zum Digital Learning Lab

Zur Startseite