Tierischer Nachwuchs im Serengeti-Park: Süßes Nashornmädchen geboren

Weibliches Breitmaulnashorn-Jungtier am Montag (01.02.2021) mit seiner Mutter Uzuri im Serengeti-Park in Hodenhagen.

Nach knapp 1,5 Jahren Tragzeit war es in der Nacht zu Sonntag endlich soweit: Breitmaulnashornkuh Uzuri hat im Serengeti-Park Hodenhagen ein Jungtier geboren.

Uzuri (*27.06.2005) ist eine erfahrene Mutter. Sie hat bereits 2011, 2013 und 2017 jeweils ein Kalb geboren und erfolgreich aufgezogen. Ihr jüngster Nachwuchs ist ein gesundes und sehr munteres Weibchen. Es war bei seiner Geburt geschätzt 40-45 Zentimeter hoch und 30-35 Kilogramm schwer. Uzuri umsorgt die Kleine sehr entspannt und liebevoll. Vater des Kalbs ist der 27-jährige Breitmaulnashornbulle Martin.

49. Geburt eines Breitmaulnashorns in Hodenhagen

Der Nashornnachwuchs ist die 49. Geburt eines Breitmaulnashorns in Hodenhagen seit der Gründung des Serengeti-Parks im Jahr 1974. Dank seiner weitläufigen Flächen und der naturnahen und artgerechten Haltung kann der Serengeti-Park weltweit die zweitbesten Zuchterfolge bei Breitmaulnashörnern überhaupt vorweisen. Lediglich der San Diego Zoo in Kalifornien verzeichnet höhere Geburtenraten.

Der Serengeti-Park freut sich sehr über den Nachwuchs. „Nach unserem Kenntnisstand ist es sogar die erste Breitmaulnashorngeburt in Europa in diesem Jahr“, erklärt der Inhaber und Geschäftsführer des Parks, Dr. Fabrizio Sepe. „Wir sind stolz auf die Erfolge unserer Breitmaulnashorn-Zucht. Da die südlichen Breitmaulnashörner auf der Roten Liste der IUCN als ‚potentiell gefährdet‘ eingestuft sind, freuen wir uns natürlich besonders über die Geburt eines gesunden und kräftigen Jungtieres.“

Das Breitmaulnashorn ist das zweitgrößte Landsäugetier nach dem Elefanten. Es weist eine Kopfrumpflänge bis zu vier Metern und eine Schulterhöhe bis zu zwei Metern auf. Einzelne Tiere erreichen ein Gewicht von 3500 Kilogramm. Die Tragzeit bei Nashörnern beträgt rund 18 Monate. Die normale Trabgeschwindigkeit liegt bei etwa 15 bis 30 km/h, beim Angriff oder auf der Flucht können sie im Galopp auch 40 km/h erreichen.

Namensgebungsaktion für Nashornmädchen

Nach der erfolgreichen Entbindung steht Nashornmutter Uzuri nun eine weitere große Aufgabe bevor: Nashornbabys werden knapp ein Jahr von ihren Müttern gesäugt und nehmen dabei pro Tag gut 20 Liter Muttermilch zu sich.

Um seine Fans einzubeziehen, hat sich der Park entschieden eine Namensgebungsaktion für das Nashornmädchen zu starten. „Wir haben im vergangenen Jahr vor ungeahnten Herausforderungen gestanden und wurden dabei von unseren Fans und Besuchern immer unterstützt. Wir haben viel Hilfe und Zuspruch erfahren. Dafür möchten wir uns bedanken und sind schon sehr gespannt auf Namensvorschläge.“, so Dr. Sepe. Am 27. März 2021 startet der Serengeti-Park in die neue Saison.

Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger
Zur Startseite