THW Kiel nach Sieg in Melsungen weiter im Titelrennen

Sander Sagosen (l-r), Niclas Ekberg, Torwart Dario Quenstedt, und Domagoj Duvnjak klatschen ab. Foto: Swen Pförtner/dpa

Titelverteidiger THW Kiel hat den 21. Saisonsieg in der Handball-Bundesliga gefeiert. Der Tabellenzweite setzte sich am Donnerstag mit 32:26 (15:12) bei der MT Melsungen durch und bleibt mit einem Punkt Rückstand weiterhin in Schlagdistanz zu Spitzenreiter SG Flensburg-Handewitt. Beste Werfer des Abends waren Niclas Ekberg mit neun Treffern für die Zebras, sowie Kai Häfner, der sieben Tore für die Nordhessen erzielte.

Nach einem guten Start kassierten die Kieler fünf Treffer in Serie und lagen in der zehnten Minute mit 3:6 im Hintertreffen. THW-Coach Filip Jicha nahm daraufhin eine Auszeit und setzte auf den siebten Feldspieler. Mit einem 5:0-Lauf zum 8:6 (16. Minute) übernahmen die Norddeutschen wieder das Kommando.

Die Gastgeber kamen mit neuem Elan aus der Kabine. Die Nationalspieler Julius Kühn und Timo Kastening brachten die MT auf 16:17 und 17:18 heran. Der Rekordmeister behielt aber die Nerven. Neun Minuten vor dem Abpfiff betrug der Vorsprung der Kieler sieben Treffer. Damit war die Vorentscheidung zugunsten der Gäste gefallen.

Am Sonntag geht es für den THW im dritten von insgesamt fünf Auswärtsspielen in Serie zum Vorletzten TuSEM Essen, der vor einer knappen Woche beim 28:29 die Flensburger am Rande einer Niederlage hatte.

Mit dpa

Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger
Zur Startseite