THW Kiel: Erstes Training unter Chefcoach Jicha

Filip Jicha, neuer Chefcoach des THW-Kiel. Foto: Filip Jicha

Mit dem neuen Chefcoach Filip Jicha sind die Handballer des deutschen Rekordmeisters THW Kiel am Sonntag in die Saisonvorbereitung gestartet. Auf dem Programm stand neben einer Laufeinheit auch ein lockeres Fußballspiel. „Wir wollen uns als Mannschaft entwickeln“, sagte Jicha am Sonntagabend in Altenholz bei Kiel.

Die Spieler müssten „den Anspruch haben, in allen Wettbewerben um das Maximale zu spielen“, betonte der 37 Jahre alte ehemalige Welthandballer. Er hat die Nachfolge des isländischen Erfolgstrainers Alfred Gislason angetreten. Dieser hatte den Verein nach dem Gewinn von DHB-Pokal und EHF-Cup zum Ende der abgelaufenen Saison verlassen.

Die Vorfreude auf die erste Saison als Cheftrainer sei groß, meinte Jicha weiter. Es sei gut, dass es endlich losgehe. Er wolle gar nicht erst versuchen, in die „riesigen Fußstapfen“ seiner Vorgänger Gislason und Noka Serdarusic zu treten. „Beide sind ihren eigenen Weg gegangen.“ Das werde er auch tun. „Ich bin voll mit Elan und Energie. Ich freue mich auf die Aufgabe.“

Erstmals ins Training der „Zebras“ um Kapitän Domagoj Duvnjak eingestiegen sind auch der tschechische Rückraumspieler Pavel Horak und Torhüter Dario Quenstedt, der den zum polnischen Club Vive Kielce gewechselten Nationaltorhüter Andreas Wolff ersetzen soll und mit dem dänischen Weltmeister Niklas Landin ein Gespann bilden wird.

Der THW Kiel startet am 25. August mit dem Heimspiel gegen Frisch Auf Göppingen in die Bundesliga-Saison. Vier Tage vorher steht bereits das Spiel um den Supercup gegen Meister SG Flensburg-Handewitt an.

dpa

Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger
Zur Startseite