Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Urmel gehört zur Gattung der Seriemas, den letzten lebenden Verwandten des sogenannten Terrorvogels, der in den Savannen Südamerikas als eines der brutalsten Raubtiere überhaupt gefürchtet war. Der vor 18.000 Jahren ausgestorbene Terrorvogel wurde bis zu drei Meter groß und konnte mit seinem riesigen Schnabel sein Beute einfach erschlagen. Das Seriema-Küken Urmel ist zurzeit auf die Pflege von Menschen angewiesen, weil seine Eltern sich nicht mehr um ihn kümmern können und er bei nächtlichen Minusgraden vermutlich erfrieren würde. Im Westküstenpark Sankt-Peter-Ording päppeln Pfleger Urmel deshalb von Hand auf.

Zur Startseite