Tennisprofi Zverev erhält Wildcard für Hamburg European Open

Tennisprofi Zverev erhält Wildcard für Start am Rothenbaum. Foto: Tim Ireland/Archivbild

Tennisprofi Alexander Zverev kehrt nach drei Jahren in seine Heimatstadt zurück und schlägt bei denHamburg European  Open 2019 auf. Die deutsche Nummer eins erhält eine Wildcard für den Start beim traditionsreichsten deutschen Tennisturnier, das vom 20. bis 28. Juli stattfindet. Das teilte der Veranstalter am Mittwoch mit.

Veranstalter Peter-Michael Reichel hatte Zverev am Dienstag an dessen Wohnsitz in Monte Carlo besucht und mit dem 22-Jährigen eine Vereinbarung zur Teilnahme an dessen Heimturnier geschlossen. „Wir haben mit Sascha schon seit vielen Monaten einen intensiven Kontakt gepflegt“, berichtete Reichel. „Als er entschieden hat, in diesem Jahr nicht in Washington anzutreten, haben wir die Gespräche nochmals vertieft und sind sehr froh, nun eine Einigung erzielt zu haben.“ Zverev hatte sich zuletzt bei den Hartplatzturnieren in Nordamerika auf die Ende August beginnende US Open vorbereitet, die ebenfalls auf diesem Belag stattfinden. In Hamburg wird dagegen auf Sand gespielt.

Der beim Uhlenhorster HC Hamburg groß gewordene Zverev hat auf der ATP-World-Tour bisher elf Turniersiege erzielt. Als Nummer fünf der Weltrangliste ist der Norddeutsche neben dem österreichischen French-Open-Finalisten Dominic Thiem und dem Italiener Fabio Fognini bereits der dritte Top-Ten-Spieler, der seine Zusage für die Hamburger European Open 2019 gegeben hat.

An dem mit 1,713 Millionen Euro dotierten Rothenbaum-Turnier sind aus dem Land der Gastgeber auch noch Jan-Lennard Struff aus Warstein und der Augsburger Philipp Kohlschreiber dabei. Im Doppel schlagen zudem die French-Open-Sieger Andreas Mies/Kevin Krawietz (Köln/Coburg) auf.

dpa

Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger
Zur Startseite