Seit vergangenem Jahr ist es richtig teuer, wenn man beim Autofahren mit seinem Handy erwischt wird: 100 Euro plus Bearbeitungsgebühr und einen Punkt in Flensburg gibt es obendrauf. Und trotzdem sind laut Polizei noch immer viel zu viele Leute mit Telefonieren oder Nachrichten schreiben während der Autofahrt beschäftigt. Mit speziellen Kontrollen will die Polizei nun gegen die Handysünder vorgehen und auch aufklären, denn Paragraph 23 der Straßenverkehrsordnung (§ 23 StVO) ist eindeutig:  Demnach dürfen Geräte, die der Kommunikation, Information oder Organisation dienen, nicht bei der Fahrt gehalten werden.

Zur Startseite