Täter auf der Flucht: Sohn eines Imams nahe Moschee in Peine angeschossen

Nach den Schüssen auf einen 29-Jährigen in der Nähe einer Moschee in Peine (Niedersachsen) fehlt von dem oder den Täter:innen noch jede Spur. „Wir ermitteln in alle Richtungen“, sagte ein Polizeisprecher am Montag. Nach ersten Erkenntnissen der Ermittler:innen handelt es sich bei dem Opfer um den Sohn des Imams der örtlichen Gemeinde. Dem Sprecher zufolge ist es aber noch völlig unklar, ob die Tat einen politischen Hintergrund haben könnte. Der verletzte 29-Jährige wurde nach der Tat am späten Samstagabend in ein Krankenhaus in Braunschweig gebracht. Zeugen sagten aus, dass eine dunkle Limousine kurz nach den Schüssen den Ort verlassen habe. Die Hintergründe sind noch unklar. Die Polizei ermittelt in alle Richtungen.

SAT.1 REGIONAL/dpa

Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger
Zur Startseite