Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

In Schleswig-Holstein fiebert man dem 18. Mai entgegen, wenn der Tourismus wieder startet. Doch auf Sylt gibt es Insulaner und Unternehmer, die haben zwar Lust auf Feriengäste, aber keine Lust auf Tagestouristen, die besonders an Himmelfahrt gerne feuchtfröhlich die Insel belagern. So war das zumindest in den vergangenen Jahren. Die Befürchtung der Einwohner und Unternehmerverbände: Mindestabstände werden nicht eingehalten. Deshalb fordern sie ein Betretungsverbot für Tagesgäste für die Inseln Sylt, Föhr und Amrum bis mindestens 1. Juni 2020 und ein Beförderungsverbot von Tagesgästen für die DB Regio.

Zur Startseite