Im Tarifstreit um höhere Löhne für das Bodenpersonal am Hamburger Flughafen haben sich die zuständige Tochterfirma und die Gewerkschaft dbb/komba in der fünften Verhandlungsrunde geeinigt. Die Beschäftigten erhalten einen Einstiegslohn von zwölf Euro pro Stunde und sieben Prozent mehr Geld. Die in der Gewerkschaft Verdi organisierten Mitarbeiter des Bodenpersonals wollen sich dieser Einigung bislang jedoch nicht anschließen. Die Verhandlungen mit Verdi werden am 20. März fortgeführt.

Zur Startseite