Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Er ist 60 Tonnen schwer, mehrere hunderttausend Jahre alt und seit einiger Zeit auch eine Touristenattraktion. Der im vergangenen Jahr bei Baggerarbeiten in der Elbe gefundene Riesenstein wurde am Strand von Wedel abgelegt. Bis jetzt fehlte nur noch ein Name für den Brocken. Heute wurde er auf den Namen „Fährmannsstein“ getauft.

Findling aus vorletzter Eiszeit in Wedel aus der Elbe gehoben

Zur Startseite