17 Jahre lang wurde geplant, protestiert und geklagt – und doch sind am Dienstag an der Elbe bei Hamburg die ersten Bagger angerückt. Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer hat am Nachmittag den Startschuss für die umstrittene Elbvertiefung gegeben. In Niedersachsen sieht man das Projekt kritisch: Die Grünen sprechen von einer ökologischen Katastrophe, Umweltminister Olaf Lies befürchtet zudem Wettbewerbsnachteile für den Jade-Weser-Port in Wilhelmshaven.

Zur Startseite