Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Das Spezialeinsatzkommando des Landeskriminalamtes Niedersachsen hat am Freitag im Kernkraftwerk Grohnde im Landkreis Hameln/Pyrmont für den Ernstfall trainiert. Insgesamt waren etwa 100 Kräfte vor Ort und übten verschiedene Szenarien, unter anderem eine Geiselnahme, denn das Kernkraftwerk könnte das Ziel von Terroristen sein. Unter möglichst realistischen Bedingungen mussten die SEK-Leute unter anderem eine Höhenintervention durchführen.

Zur Startseite