Spaziergängerin findet etwa 50 tote Tauben ohne Köpfe in Neumünster

Grausiger Anblick beim Abendspaziergang: Etwa 40 bis 50 tote Tauben ohne Köpfe hat eine Spaziergängerin in Neumünster gefunden. Beim Eintreffen am Fundort in einem Feldweg stellten Polizisten am Donnerstagabend zudem fest, dass offenbar auch die Beringung der Tiere entfernt worden war, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Demnach ist davon auszugehen, dass die toten Vögel keine Wildtauben waren. Woher die Tiere kamen und wieso sie starben, war zunächst unklar. Die Polizei bittet Zeuginnen und Zeugen um Hinweise.

Mit dpa

Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger
Zur Startseite