Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Zwei Spaziergänger haben am Valentinstag an der Wümme in Rotenburg eine tote Person im Eis entdeckt. Der Leichnam wurde im Anschluss aufwendig geborgen. Erst mithilfe einer Drehleiter konnte der tote Mann herausgeholt werden. Das Eis unter der Wümmebrücke ist dünn. Die Gefahr, selbst im Eis einzubrechen, war für die Einsatzkräfte hoch.

Wieso sich der bisher unbekannte Tote unter der abgelegenen Brücke befunden hat, muss nun die Polizei klären. Denkbar ist auch, dass der Mann bei Hochwasser von der Wümme dorthin getrieben worden ist. Auch die genauen Todesumstände müssen noch ermittelt werden. Die Ergebnisse einer Obduktion liegen noch nicht vor.

Zur Startseite