Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Martina S. soll jahrelang ihren Sohn misshandelt und Stiefvater Michael S. soll davon gewusst haben. Zusammen wird ihnen nicht nur die Misshandlung von Schutzbefohlenen, sondern auch die Verletzung der Fürsorge- und Erziehungspflicht vorgeworfen. Martina S. muss sich zudem wegen Freiheitsberaubung verantworten. Abgespielt haben soll sich alles in Emsbüren von 2015 bis 2017. Die Angeklagte soll ihren Sohn beispielsweise gezwungen haben, sich zu Hause nur mit Mülltüten zu bekleiden, er habe das Badezimmer nicht nutzen und nur auf dem Boden schlafen dürfen. Angefangen habe alles mit körperlicher Gewalt und Schlägen. Ein Urteil vor dem Landgericht Osnabrück könnte im April fallen.

Zur Startseite