Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Seit dem 19. April dürften Schwimmhallen in Schleswig-Holstein wieder geöffnet sein. Die wenigsten sind es aber tatsächlich. Der Betrieb für Schwimmunterricht von Grundschulklassen lohnt sich erst, wenn auch die breite Masse wieder Tageskarten kauft. Vielen Schülerinnen und Schülern läuft aber die Zeit davon. Ein Jahrgang von Nichtschwimmerinnen und Nichtschwimmern droht.

Die Deutsche Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) und der Landessportverband (LSV) wollen das so nicht hinnehmen und haben ein Projekt in Malente initiiert, das Schule machen soll. Es soll zeigen, wie Schwimmkurse auch in Pandemie-Zeiten möglich sein könnten – sicher und mit Abstand. Das Konzept wurde mit dem Gesundheitsamt abgestimmt. Kommunen und Kreise, die Interesse an der Umsetzung haben, können sich beim Landessportverband melden.

Zur Startseite