Sexuelle Belästigung in Lüneburg: Polizei fahndet mit Phantombild

Am vergangenen Freitag, den 11.10.19, ist eine 25-Jährige in Lüneburg von einem bislang unbekannten Täter in der Planckstraße verfolgt worden. Der Täter hatte gegen 03.00 Uhr nachts zunächst versucht, die Frau festzuhalten und ihr den Mund zuzuhalten. Die couragierte Frau hatte sich jedoch aus dem Griff befreien und den Unbekannten zunächst durch ein Gespräch beruhigen können. Während des Gesprächs hat der Täter jedoch seine Hose geöffnet und an seinem Geschlechtsteil herumgespielt. Als die junge Frau drohte, die Polizei zu rufen, ergriff der entblößte Mann die Flucht.

Der Täter wurde wie folgt beschrieben:

  • etwa 160 cm groß
  • circa 30 Jahre alt
  • von stämmiger Statur
  • kurze, dunkle Haare
  • drei-Tage-Bart
  • sprach gebrochen Deutsch
  • trug eine Brille mit schmalen Gläsern
  • bekleidet mit einer schwarzen Jacke und einer dunklen Hose

Mittlerweile wurde durch einen Zeichner eine Phantomzeichnung erstellt. Diese soll den Typus des Täters gut wiedergeben.

Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg unter der Telefonnummer 04131/8306-2215 entgegen.

Phantombild des Täters von der Polizeiinspektion Lüneburg

 

Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger
Zur Startseite