Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Die Leiterin der DRK Kindertagesstätte in Seesen soll in den Jahren 2014 bis 2019 mehr als 350.000 Euro in die eigene Tasche gesteckt haben. Am 10. Februar wird ihr der Prozess gemacht. Vor dem Landgericht Braunschweig muss sie sich dann wegen gewerbsmäßiger Untreue in 527 Fällen und zehnfachen Betrugs verantworten. Die Kita-Leiterin war CDU-Vorsitzende des Stadtverbandes Seesen und saß jahrelang im Stadtrat.

Zur Startseite