Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Die Menschen sind nach der Corona-Zwangspause wieder in der Natur unterwegs, und stören dadurch die Robben und Seehunde bei der Aufzucht ihres Nachwuchses. Die Mütter kehren dann nicht zu den Kleinen zurück. Der Heuler „Wilma“ war in diesem Jahr der erste, den dieses Schicksal ereilte. In der Seehundstation in Norddeich wird das Seehund-Baby jetzt liebevoll aufgezogen.

Zur Startseite