Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Großalarm am Montagabend für die Feuerwehr im Kreis Verden: Auf der A27 war ein Tanklastzug verunglückt. Bei starkem Regen hatte der Fahrer offenbar die Kontrolle über seinen Sattelzug verloren und war in die Mittelleitplanke gekracht. Daraufhin kippte der Tankzug um und blieb quer auf der Fahrbahn liegen. Der Fahrer wurde in seinem Führerhaus eingeklemmt und musste mit schwerem Gerät befreit werden.

Zunächst war unklar, ob der Tanklastzug Gefahrgut geladen hatte. Die umliegenden Feuerwehren rückten zum Großeinsatz aus. Es stellte sich heraus, dass es sich bei der Flüssigkeit um Pflanzenöl handelte.

Warum der Fahrer die Kontrolle über den Laster verloren hat, ist noch unklar – genauso die Höhe des entstandenen Sachschadens. Die A27 zwischen Verden und Walsrode bleibt bis bis zum Mittwochmorgen voll gesperrt. Die Fahrbahn in Richtung Bremen ist wegen der Bergungsarbeiten erst seit Dienstagmittag wieder befahrbar.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. Der Fernfahrer liegt schwer verletzt im Krankenhaus und konnte noch nicht befragt werden.

Zur Startseite