Schwelbrand im Pförtnergebäude des Zwischenlagers Gorleben

Im Pförtnergebäude des Zwischenlagers Gorleben hat es einen Schwelbrand gegeben. Dieser sei im Schaltschrank der Brandmeldeanlage ausgebrochen und schnell unter Kontrolle gebracht worden, teilte das niedersächsische Umweltministerium am Donnerstag mit. Es ist die zuständige Aufsichtsbehörde. Nach ersten Erkenntnissen des Betreibers – der Gesellschaft für Zwischenlagerung (BGZ) – hat wohl ein defektes elektronisches Bauteil den Schwelbrand verursacht. Die Anlagensicherheit sei zu keinem Zeitpunkt beeinträchtigt gewesen, hieß es. Im Zwischenlager Gorleben befinden sich radioaktive Abfälle.

Mit dpa

Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger
Zur Startseite