Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Die Herbstferien in Niedersachsen sind vorbei, am Montag hat die Schule wieder angefangen. Trotz gestiegener Corona-Fallzahlen hält das Kultusministerium – außer in Delmenhorst – am Präsenzunterricht fest. Doch es gibt strengere Regeln. Bei einer Sieben-Tage-Inzidenz von über 50 wird ab Klassenstufe fünf dringend empfohlen, dass auch im Unterricht eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen wird. Hintergrund ist, dass das Kultusministerium den Kindern und Eltern nicht wieder das Lernen im Homeoffice aufbürden will. Außerdem neu: Es muss regelmäßig gelüftet werden. Es gilt die Faustregel 20-5-20. Das heißt, nach der Hälfte einer Unterrichtsstunde soll fünf Minuten gelüftet werden, außerdem in den Pausen und vor Unterrichtsbeginn. In zwei Wochen soll die Wirksamkeit der neuen Regeln dann überprüft und, wenn nötig, angepasst werden.

Zur Startseite