Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Der angeklagte Arash R. wurde zu lebenslanger Haft verurteilt. Foto: 17:30 SAT.1 REGIONAL

Es waren Szenen wie aus einem Gangster-Film, im August vergangenen Jahres. Auf einer Kreuzung auf Hamburg-St. Pauli stand ein weißer Bentley an der Ampel, als plötzlich Schüsse fielen. Der Fahrer, ein hochrangiger Hells Angel, wurde in Kopf und Oberkörper getroffen und lebensgefährlich verletzt. Das Hamburger Landgericht hat am Montag einen Mann und eine Frau für den Mordanschlag verurteilt.

Lebenslange Haft gab es für den ehemaligen Mongols-Rocker Arash R. Zwölfeinhalb Jahre für seine Freundin Lisa S. Das Landgericht hat beide des gemeinschaftlichen versuchten Mordes für schuldig befunden. Nach dem Urteilsspruch kam es auf dem Gerichtsflur zu Tumulten. Angehörige von Arash R. bepöbelten Gericht und Journalisten.

Die 24 Jahre alte Lisa S. muss für zwölfeinhalb Jahre ins Gefängnis. Foto: 17:30 SAT.1 REGIONAL

Lisa S. gab zu, das Auto gefahren zu haben, aus dem fünf Schüsse auf „Dari“ F. in dessen Bentley abgegeben wurden. Die Richter sehen es als erwiesen an, dass Arash R., der damals wegen anderer Vergehen im Gefängnis saß, seine Freundin und den bislang unbekannten Schützen auf dem Beifahrersitz zum Mord angestiftet hatte.

Das Motiv des Pärchens: Rache für einen Anschlag zwei Jahre zuvor, bei dem sie selbst Opfer waren. Im Juni 2016 wurden Arash R. und Lisa S. in Schnelsen durch Schüsse schwer verletzt. Die Tat wurde bislang nicht aufgeklärt, doch für die beiden stand fest, dass Dariusch F. dahintersteckte. Die Strafe von zwölfeinhalb Jahre für die 24-jährige Prostituierte Lisa S. hält ihr Anwalt für zu hoch.

Eine der fünf Kugeln traf Rocker-Boss Dariusch F. ins Rückenmark, er wird wohl dauerhaft querschnittsgelähmt bleiben. Während des Prozesses sagte das Opfer nicht aus, mit Polizei und Justiz rede er grundsätzlich nicht. Arash R. und Lisa S. werden in ihrer Haft isoliert von den anderen Gefangenen untergebracht, denn selbst im Gefängnis könnten ihnen Racheakte der Hells Angels drohen.

Zur Startseite