Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Vor rund vier Jahren erschoss ein Mann auf einer Hochzeitsfeier in Hannover ein junge Frau – mutmaßlich weil sie ihn nicht heiraten wollte. Am Freitag stand vor dem Amtsgericht in Hannover der Mann vor Gericht, der dem Täter bei der Flucht geholfen haben soll. Drei Zeugen sollten eigentlich zur angeklagten Strafvereitelung aussagen, machten aber nur widersprüchliche Aussagen zu der komplexen Familienstruktur. Die muss das Gericht nun prüfen. Für diese Prüfung bleibt dem Gericht bis zum nächsten Gerichtstermin im Dezember Zeit. Dann wird sich zeigen, ob der 36-Jährige für die Strafvereitelung verurteilt werden kann.

Zur Startseite