Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Diesen Rocker-Prozess gab es so ähnlich schon einmal in Hamburg, doch die Hauptverhandlung wegen der Schüsse auf einen „Hells Angels“-Boss wurde am Donnerstag neu aufgenommen. Der Bundesgerichtshof hatte das Urteil aus dem vergangenen Jahr aufgehoben. Der Hauptangeklagte soll aus dem Gefängnis heraus einen Anschlag geplant haben und war dafür bereits zu lebenslanger Haft verurteil worden. Jetzt muss die gesamte Beweisaufnahme neu beginnen und als Angeklagte stehen nun auch der Vater des mutmaßlichen Auftraggebers vor Gericht – und der Mann, der geschossen haben soll.

Zur Startseite