Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Nach Jahren mit immer neuen Rekordzahlen ist der Kreuzfahrt-Boom in Hamburg erst einmal zu Ende. In den ersten neun Monaten kamen insgesamt 83.300 Passagiere weniger mit den über 170 Kreuzfahrtschiffen in Hamburg an als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Von Januar bis September sind rund 684.000 Kreuzfahrt-Passagiere im Hamburger Hafen angekommen.

Für das Gesamtjahr erwartet der Senat rund 800.000 Passagiere, gegenüber 915.000 im vergangenen Jahr. Für die Jahre 2020 und 2021 sei von einem etwa gleichbleibenden Niveau auszugehen.
Der Senat erklärte, das Kreuzfahrtgeschäft unterliege gewöhnlich Schwankungen, auf die die Marktteilnehmer eingestellt seien.

Zur Startseite