Scharfe Kontrollen im Harz angekündigt: Polizei wieder mit Großaufgebot im Einsatz

Touristen-Ansturm im Harz. Foto: 17:30 SAT.1 REGIONAL/Archiv

Tagesausflügler, die am Wochenende in den Harz kommen, müssen sich erneut auf umfangreiche Kontrollen von Ordnungsämtern und Polizei einstellen. Der Landkreis, die Kommunen sowie die Polizei appellieren, Tagesausflüge in den Harz ganz zu unterlassen.

„Ohne die Präsenz von Polizei und Ordnungskräften könnte die Situation sicherlich mancherorts außer Kontrolle geraten. Insofern ist es nur folgerichtig, dass wir die erprobten Maßnahmen fortsetzen“, so Landrat Thomas Brych.

Neben der Lenkung und Steuerung des Reiseverkehrs, bei denen auch Straßensperrungen eine Option bilden, wird es daher auch wieder breitangelegte Kontrollen hinsichtlich der Einhaltung der Corona-Bestimmungen geben, so der Landkreis.

Wer sich nicht an die Corona-Regeln und weiterführende Allgemeinverfügungen halte, die beispielsweise die Maskenpflicht auf Parkplätzen und Rodelhängen regeln, müsse unter Umständen mit empfindlichen Bußgeldern rechnen.

181 Bußgeldverfahren am vergangenen Wochenende

Allein am vergangenen Wochenende wurden 181 Bußgeldverfahren eingeleitet. Für die Nicht-Einhaltung der Maskenpflicht können bis zu 150 Euro fällig werden. Ein Verstoß gegen die bestehenden Kontaktbeschränkungen wird sogar mit bis zu 400 Euro geahndet.

 

 

Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger
Zur Startseite