Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Jakobschafe gelten als eine der ältesten Rassen überhaupt. Sie sollen schon im Alten Testament erwähnt worden sein. Ihre Wolle ist hell und dunkel gefleckt und meist haben sie vier Hörner. In den Sechzigerjahren galt das Tier als vom Aussterben bedroht, aber heute kümmern sich einige wenige Züchter:innen um den Erhalt – so wie Dirk Priebe aus Nordsehl bei Schaumburg (Niedersachsen). Seine Schafe gelten unter Züchtern als die Crème de la Crème.

Seit drei Jahren ist Dirk Priebe beinahe blind, kann nur noch Schatten erkennen und orientiert sich durch Gefühl, Geruch und Gehör. Ursache ist eine seltene Erbkrankheit, eine Heilung ist nicht möglich. So viel wie möglich macht Dirk Priebe zurzeit noch alleine, doch Ehefrau Heike muss immer mehr Aufgaben ihres Mannes übernehmen. Die Finanzbeamtin hat ihr Schicksal angenommen und lernt immer mehr über die Landwirtschaft. Der Erhalt der kleinen Jakobschafherde ist also gesichert – und das gibt dem leidenschaftlichen Züchter Kraft und Zuversicht.

Zur Startseite