Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Die blinde Sängerin Corinna May ist mit ihrer Beschwerde gegen die Bürgerschaftswahl 2019 vor dem Bremer Staatsgerichtshof gescheitert. Das Gericht sah in seiner Urteilsverkündung keine hinreichenden Gründe dafür, die Wahl vom Mai vergangenen Jahres für ungültig zu erklären. Bei der Wahl sei nicht gegen die Vorgaben der Bremischen Landeswahlordnung verstoßen worden.

Die Beschwerdeführerin hatte unter anderem argumentiert, dass die Wahllokale nach ihren Angaben kaum blindengerecht ausgestattet waren.

Zur Startseite