Rentner aus Böklund sammelt Plastik an der Schlei

Monatelang wurden kleine Plastikteile in die Schlei eingeleitet. Geschredderte Speisereste wurden durch das Schleswiger Klärwerk unzureichend gefiltert und so gelangten unabsichtlich mehrere Tonnen winziger Kunststoffteilchen in den Meeresarm der Ostsee. Bekannt wurde dies im März 2018.

Wolfgang Behrendt aus Böklund sammelt den Müll ein. Der Müll besteht aber nicht nur aus Kunststoffteilchen, sondern auch aus Hinterlassenschaften der Strandbesucher und aus Abfällen, die von Schiffen und Booten in die Schlei geraten sind. Mehr als 130.000 Teile hat der 67-jährige Rentner bereits an dem kleinen Strand gesammelt. Die Menge des gesammelten Mikroplastiks nimmt ab – aber nur sehr langsam. Wir haben Wolfgang Behrendt bei einer seiner Touren begleitet.

Zur Startseite