Viele Stars der damaligen Zeit waren Eintagsfliegen. Doch es gibt auch Urgesteine, die sich seit damals kontinuierlich kreativ weiterentwickelt haben und dennoch mit viel Zuneigung auf ihren „Neue Deutsche Welle“-Hit zurückblicken. Wir haben Joachim Witt in Hamburg getroffen, dessen größter Hit immer noch aktuell ist. Gerade ist der Künstler 70 Jahre alt geworden. Sein neues Album „Refugium“ ist unter den Top 10 der Deutschen Charts gelistet. Darauf befindet sich auch das Lied „Was bleibt“, das er mit seinem Hamburger Musikkollegen Peter Heppner aufgenommen hat. Am 23. Juni spielt Witt in der Friedrich-Ebert-Halle in Harburg.

Zur Startseite