Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Nach mutmaßlich rechtsextremen und rassistischen Vorfällen bei der Feuerwehr Hamburg hat die Leitung konsequentes Vorgehen angekündigt. Disziplinarische Ermittlungen seien bereits eingeleitet worden. Die Vorwürfe richten sich bisher gegen sechs Beamt:innen. In einem Fall hatte der Hamburger Verfassungsschutz den Hinweis gegeben.

Zur Startseite