Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Im Prozess um die Rathausaffäre in Hannover hat die Staatsanwaltschaft für den früheren Oberbürgermeister Stefan Schostok wegen schwerer Untreue eine achtmonatige Haftstrafe gefordert. Für den mitangeklagten Ex-Personaldezernenten Harald Härke forderte sie ein Jahr und drei Monate. Der ehemalige Bürochef Frank Herbert soll wegen Anstiftung eine Haftstrafe von einem Jahr und zwei Monaten erhalten.

In dem Prozess geht es um unrechtmäßige Gehaltszulagen. Die geforderten Haftstrafen können zur Bewährung ausgesetzt werden. Mit einem Urteil wird Mitte April gerechnet.

17:30 SAT.1 REGIONAL-Reporter Andreas Bolte war für Sie am Mittwoch im Landgericht Hannover:

 

 

Zur Startseite